www.klenke-quartett.de

Streichquartett

KLENKE QUARTETT Streichquartett klassisches Streichquartett Quartett, Kammermusik, Weimar, AUFTAKT Kammermusikverein Weimar e.V.

Annegret Klenke
Beate Hartmann
Yvonne Uhlemann
Ruth Kaltenhäuser

Joseph Haydn

Streichquartett op.20 Nr. 4
Streichquartett op.77 Nr. 2

Wolfgang Amadeus Mozart

Divertimento D-Dur KV 136
Streichquartett G-Dur KV 156
Streichquartett C-Dur KV 465
(Dissonanzenquartett)
Streichquartett A-Dur KV 464

Ludwig van Beethoven

Streichquartett B-Dur op.18 Nr. 6
Streichquartett a-Moll op.132

Franz Schubert (1797-1828)

Streichquartett d-Moll D 810
(Der Tod und das Mädchen)
Streichquartettsatz c-Moll D 703

Felix Mendelssohn Bartholdy

Streichquartett a-Moll op.13

Giuseppe Verdi (1813-1901)

Streichquartett e-Moll

Johannes Brahms

Streichquartett c-Moll op.51 Nr. 1

Peter Tschaikowsky

Streichquartett Nr. 1 D-Dur op.11
Streichquartett Nr. 3 es-Moll op.30

Karl Goldmark

Streichquartett B-Dur op.8

Claude Debussy (1862-1918)

Streichquartett g-Moll op.10

Anton Webern

Sechs Bagatellen op.9

Igor Strawinsky

Trois Pièces pour Quatuor à Cordes

Bela Bartok

Streichquartett Nr. 2 Sz 67 op.17

Dmitri Schostakowitsch

Streichquartett Nr. 7

Die Streichquartette G-Dur KV387 und d-moll KV421 erschienen Ende 2004 als Auftakt einer Gesamteinspielung der "Zehn berühmten Streichquartette" Mozarts bei Edition Günter Hänssler. Mit der CD setzt das Klenke Quartett seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem SWR fort.

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756-1791)

Streichquartett G-Dur KV 387
1. Allegro vivace assai
2. Menuetto: Allegro – Trio
3. Andante cantabile
4. Molto allegro

Streichquartett d-moll KV 421
1. Allegro moderato
2. Andante
3. Menuetto: Allegretto – Trio
4. Allegretto ma non troppo

Aufnahmen:
Im Hans-Rosbaud-Studio Baden-Baden, SWR
Februar/ April 2004

Tontechnik/ Aufnahmeleitung:
Bernhard Mangold-Märkel

Einführungstext:
Dr. Gabriele E. Meyer

Coverphoto:
Kasskara

Graphic Arts:
Birgit Fauseweh, teamworker

© 2004 Profil Medien GmbH, PH 04027, LC 13287
Co-Produktion mit dem SWR

1998 begann die Zusammenarbeit zwischen dem Klenke Quartett und dem SWR mit der Aufnahme von Karl Goldmarks Streichquartett B-Dur op. 8. Im Jahr 2001 folgte Felix Mendelssohn Bartholdys Quartett a-moll op. 13. Beide Werke erschienen als CD bei hänssler CLASSIC. Die Einspielung wurde von der Fachpresse hoch gelobt.

KARL GOLDMARK (1830-1915)

Streichquartett B-Dur op. 8
1. Andante – Allegro moderato
2. Andante sostenuto
3. Allegro vivace
4. Allegro molto

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY
Streichquartett a-moll op. 13
1. Adagio – Allegro vivace
2. Adagio non lento
3. Intermezzo. Allegretto con moto
4. Presto – Adagio non lento

Aufnahmen
7./8.12.1998 (Goldmark), 2.-4.5.2001 (Mendelssohn)
im Hans-Rosbaud-Studio Baden-Baden, SWR

Aufnahmeleitung
Klaus-Dieter Hesse (Goldmark)
Bernhard Mangold-Märkel (Mendelssohn)

Redaktionelle Mitarbeit
Dr. Lotte Thaler, SWR

Einführungstext
Beate Schröder

© 1998/2001 hänssler CLASSIC/ SWR Media GmbH
CD 93.077, LC 10622

Konzertreihe AUFTAKT

Das Klenke Quartett initiierte im Frühjahr 2003 die Konzertreihe AUFTAKT mit dem Ziel, nicht nur ein Podium für eigene Konzerte zu schaffen, sondern auch den künstlerischen Austausch mit anderen Ensembles und Kammermusikpartnern sowie das gemeinsame Musizieren zu ermöglichen. Seitdem fanden jährlich sechs Konzerte im Festsaal des Goethe-Nationalmuseums und im Fürstensaal der Hochschule für Musik »Franz Liszt« in Weimar statt.

Die musikalischen Begegnungen mit anderen Künstlern waren Auslöser für gemeinsame Konzerte, u.a. mit dem Henschel Quartett beim Kammermusikfestival in Seligenstadt, mit dem Stamic Quartett beim Festival "Euroart" in Prag, mit Christina Fassbender in der Komischen Oper Berlin und mit Ragna Schirmer im Beethovenhaus in Bonn.

Eine besonderes Anliegen ist es dem Klenke Quartett, auch Kinder für die Kammermusik zu begeistern. Deshalb wird es in diesem Jahr erstmals »AUFTAKT für Kinder« geben.

Trägerverein:
Freundeskreis des Klenke Quartetts und Kammermusikverein Weimar e.V.

Präsident:
Ulrich Sander

Künstlerische Leitung:
Klenke Quartett

Die Kuratoren:
George Alexander Albrecht
Eckard Gottschalk
Hellmut Seemann
Alexander von Witzleben
Norbert Brainin (Ehrenkurator)

www.auftakt-weimar.de

Klenke Quartett

Die vier Musikerinnen des Klenke Quartetts studierten an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar und gaben 1994 ihr Debüt.

Künstlerisch begleitet von bedeutenden Musikern wie Ulrich Beetz (Abegg Trio), Norbert Brainin (Amadeus Quartett), Sándor Devich (Bartók Quartett) und Harald Schoneweg (Cherubini Quartett), wurde das Quartett beim Internationalen Max-Reger-Kammermusikwettbewerb, dem Internationalen Wettbewerb um den Großen Preis für Streichquartett der Konzertgesellschaft München e.V. und dem Deutschen Musikwettbewerb mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Der Sprung ins internationale Konzertleben gelang den vier Musikerinnen nicht zuletzt durch die Verpflichtung für die 41. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler des Deutschen Musikrates. Sie konzertierten in vielen europäischen Ländern, sowie Nord- und Südamerika und waren zu Gast auf bedeutenden Festivals (Festspiele Mecklenburg Vorpommern, Kissinger Sommer, Mozartfest Würzburg, Rheingau Festival, Schleswig-Holstein Musik Festival). 2003 folgte das Ensemble der Einladung des Bundespräsidenten Johannes Rau, ihn auf seinen Staatsbesuchen in Mexiko, Chile, Uruguay und Brasilien zu begleiten.

Die vier Musikerinnen produzierten mit bedeutenden Rundfunkanstalten Europas und Amerikas. Eine besonders intensive Zusammenarbeit verbindet sie mit dem SWR. Die letzte dort produzierte und beim Hänssler Verlag herausgegebene CD mit Werken von Karl Goldmark und Felix Mendelssohn Bartholdy wurde von der Fachpresse hoch gelobt. Derzeit arbeitet das Ensemble an einer Gesamteinspielung der „Zehn Berühmten Quartette“ Wolfgang Amadeus Mozarts, die in Co-Produktion mit dem SWR bei Profil Edition Günter Hänssler herausgegeben wird. Die erste CD mit den Streichquartetten G-Dur KV 387 und d-moll KV 421 erschien im Dezember 2004.

2003 initiierte das Klenke Quartett die Konzertreihe Auftakt im Goethe-Nationalmuseum in Weimar mit 6 Konzerten im Jahr. Diese Reihe untersteht der künstlerischen Leitung der vier Musikerinnen und wird vom Kammermusikverein Weimar und dem Freundeskreis des Klenke Quartetts e.V. getragen.

Über das besondere Zusammenspiel der vier Musikerinnen sind sich die Musikkritiker einig: Immer wieder würdigen sie die „Verbindung von musikalischer Intelligenz mit emphatischer Expression und feiner Farbschattierungskunst mit eminentem Gespür für Atmosphärisches“. Die FAZ schreibt: „Im Klenke Quartett haben sich vier absolut faszinierende Musikerinnen zusammengeschlossen, die in ihrer künstlerischen Einzigartigkeit noch weit über das bisher Geleistete wachsen und überraschen werden.“

Made up of four women who studied at the Franz Liszt Hochschule für Musik in Weimar, the Klenke Quartet made its debut in 1994.

With the artistic assistance of important misicians like Ulrich Beetz (Abegg Trio), Norbert Brainin (Amadeus Quartet), Sándor Devich (Bartók Quartet) and Harald Schoneweg (Cherubini Quartet), the Klenke Quartet won numerous prizes at the International Max Reger Chamber Music Comopetition, the international string quartet competition of the Munich Konzertgesellschaft and the German Music Competition.

A place among the winners in the 41st national selection for the German Music Council's concert series »Konzerte junger Künstler« marked the beginning of the four musicians' international concert career. They have since performed in many European countries and in North and South America, as well as at the Mecklenburg-West Pomeranian Festival, the Bad Kissingen Musiksommer, the Würzburg Mozartfest, the Rheingau Festival and the Schleswig-Holstein Music Festival. In 2003, at the invitation of the President of Germany, the ensemble accompanied him on state visits to Mexico, Chile, Uruguay and Brazil.

The Klenke Quartet has performed for important European and American broadcasting corporations, and is particulary associated with SWR. Its most recent SWR production of works by Karl Goldmark and Felix Mendelssohn-Bartholdy was released on CD on the Hänssler label and has received high praise from the press.

The »Auftakt« concert series at the Goethe-Nationalmuseum in Weimar was initiated and is aristically directed by the Klenke Quartet.

Music critics are in agreement about the four musicians' special qualities, making repeated mention of the way they combine musical intelligence with expressive intensity and fine nuances of colour with a wonderful feeling for atmosphere. The FAZ newspaper wrote: »In the Klenke Quartet four absolutely fascinating musicians have come together whose unique artistic qualities will grow far beyond what we have heard from them so far and surprise us all.«

Las cuatro componentes del Cuarteto Klenke estudiaron en la Escuela Superior de Música Franz List de Weimar y debutaron en 1994.

Asesorado artísticamente por prestigiosos músicos como Ulrich Beetz (Trío Abegg), Norbert Brainin (Cuarteto Amadeus), Sándor Devich (Cuarteto Bartók) y Harald Schoneweg (Cuarteto Cherubini), este cuarteto ha sido galardonado con innumerables premios en los concursos internacionales „Max-Reger“ de música de cámara y „Gran Premio para cuartetos de cuerdas“ -este último creado por la Asociación de Conciertos de Munich- y en el „Concurso Alemán de la Música“.

Pero fue su selección para los „Conciertos de jóvenes artistas“ organizada por el Consejo Alemán de la Música la que finalmente le abrió las puertas al mundo internacional al conjunto.
Las cuatro músicos ofrecieron conciertos en numerosos países europeos, así como en Estados Unidos y Latinoamérica y fueron invitadas a participar en festivales de gran renombre: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Kissinger Sommer, Mozartfest Würzburg, Rheingau Festival, Schleswig-Holstein Musik Festival. En el 2003 recibieron una invitación del Presidente Federal Johannes Rau en la que expresaba su deseo de que el cuarteto lo acompañase en su viaje oficial a Méjico, Chile, Uruguay y Brasil.

Paralelamente las cuatro artistas han trabajado con relevantes entidades de radiodifusión en Europa y América. Una especial mención merece su intensa colaboración con la emisora „Südwest Rundfunk“ (SWR). Su último CD allí producido y publicado por la casa editorial Hänssler fue acogido con grandes elogios por la prensa.
Actualmente el conjunto trabaja en una grabación completa de los „Diez famosos cuartetos“ de Wolfgang Amadeus Mozart que será publicado nuevamente en coproducción con la emisora SWR por Profil Edition Günter Hänssler. El primer CD con los cuartetos para cuerdas „Sol Mayor KV 387“ y „re menor KV 421“ ha salido a la venta en Noviembre del 2004.

Iniciado por el Cuarteto Klenke en el 2003, el ciclo de conciertos „Auftakt“ que se presenta en seis ocasiones al año en el Museo Nacional Goethe de Weimar se encuentra hoy en día bajo su dirección artística.
Los críticos en música coinciden en mencionar la especial interpretación de las cuatro músicos; una y otra vez ensalzan „la combinación de la inteligencia musical con la expresión enfática por un lado y del refinado arte de matizar el timbre con el eminente instinto para captar el ambiente por otro“.
El periódico FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) escribe: „en el Cuarteto Klenke se han agrupado cuatro músicos absolutemente fascinantes que dado su carácter artístico único e incomparable siguen avanzando y sorprendiendo por encima aún de lo que ya hasta ahora habían realizado “.

Les quatre musiciennes du Quatuor Klenke ont étudié à l'établissement "Franz Liszt" d'Enseignement Supérieur pour la Musique à Weimar et elles ont donné leur début en 1994.

Accompagné artistiquement de musiciens célèbres comme Ulrich Beetz (Trio Abegg), Norbert Brainin (Quatuor Amadeus), Sándor Devich (Quatuor Bartók) et Harald Schoneweg (Quatuor Cherubini), le quatuor a été distingué avec de nombreux prix, comme le Prix Internationale de la Compétition de Musique de Chambre de Max Reger, de la Compétition Internationale pour le Grand Prix du Quatuor à Cordes de la Société des Concerts Munich et de la Compétition de Musique Allemande.

La présence dans la vie musicale internationale a été réussie par les quatre musiciennes entre autres par l'obligation pour le 41. Sélection Fédéral des Concerts des Jeunes artistes du Conseil de Musique Allemand. Elles concertaient dans plusieurs pays européens, ainsi que l'Amérique du Sud et de Nord et elles étaient invitées sur des festivals importants (Festspiele Mecklenburg- Vorpommern , Kissinger Sommer, Mozartfest Würzburg, Rheingau Festival, Schleswig-Holstein Musik Festival).
En 2003 l'ensemble a suivi l'invitation du Président de la République Fédérale Johannes Rau de l´accompagner sur ses visites officielles au Mexique, au Chili, en Uruguay et au Brésil.

Parallèlement les quatre musiciennes ont produit avec des stations de radiodiffusion importantes de l'Europe et de l'Amérique. Une coopération particulièrement intensive les lie au SWR (Südwest Rundfunk). Le CD produit récemment là et publié par l´édition Hänssler avec des œuvres de Karl Goldmark et Felix Mendelssohn Bartholdy est célébré de la presse. Actuellement, l'ensemble travaille á l´enregistrement complet des « Dix quatuors célèbres » de Wolfgang Amadeus Mozart en coproduction avec le SWR et qui sera publié par l´édition Günter Hänssler. Le premier CD avec les quatuors à cordes So majeur K. 387 et ré mineur K. 421 apparaissait en novembre 2004.

En 2003 le Quatuor Klenke a initié la série de concerts « Auftakt » avec six concerts par an dans le Musée National de Goethe à Weimar. Cette série est sous la direction artistique des quatre musiciennes et est supportée par « L´Association de Musique de Chambre Weimar » (Kammermusikverein Weimar) et les amis du Quatuor Klenke.

Sur l'effet musicale particulier des quatre musiciennes les critiques de musique sont d'accord: Ils apprécient toujours à nouveau "la combinaison d'une intelligence musicale à un expression emphatique et de l'art de tonalité fin à un sentiment éminent pour l´ambiance. "
Le journal FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) écrit : « Dans le Quatuor Klenke, quatre musiciennes absolument fascinantes se sont uni qui surprendra et s'élèvera dans leur caractère artistique unique et incomparable au delà de ce qu´elles ont effectuées jusqu´ici.»

Sponsor: Jenoptik AG

Jenoptik AG – ein zuverlässiger Partner

Musik stellt eine unverzichtbare Lebensqualität dar, sie ist grenzenlos und wird überall auf der Welt verstanden. Sie verbindet die Menschen, überwindet nationale und traditionelle Unterschiede, fördert Kommunikation und gegenseitiges Verständnis, sie öffnet Horizonte. Als global tätiges Unternehmen ist der JENOPTIK AG daran gelegen, sich der gesellschaftlichen Verantwortung zu stellen und weit über die unternehmerische Zielsetzung hinaus Energien freizusetzen.

Ob in der Wirtschaft oder in der Musik – erfolgreiche Teamarbeit, kombiniert mit der Disziplin und dem Können jedes Einzelnen, führt zu kreativen Spitzenleistungen. Wir sind stolz darauf, einem herausragenden Kammermusikensemble wie dem Klenke Quartett als vertrauensvoller Begleiter und Förderer zur Seite zu stehen. Besonders freuen wir uns über die Zusammenarbeit bei der Einspielung der Zehn Berühmten Quartette Wolfgang Amadeus Mozarts. Durch das unverwechselbare Profil der Künstlerinnen, geprägt durch emotionale Tiefe und Natürlichkeit, Klangfarbigkeit und Transparenz, entstehen einzigartige Aufnahmen, die aufhorchen lassen!

Alexander von Witzleben
Vorstandsvorsitzender der JENOPTIK AG